16.01.2018
Kategorie: Kataloge und Bücher

Zum Blättern, Staunen, Kaufen

Sechs neue Winterkataloge


Eines der schönsten Bücher des deutschen Expressionismus bietet Herbert Blank in seinem aktuellen Katalog an: Georg Heyms »Umbra vitae. Nachgelassene Gedichte« mit 47 Original-Holzschnitten von Ernst Ludwig Kirchner, erschienen 1924 bei Kurt Wolff. Daneben gibt es weitere Preziosen aus der Literatur des 18. bis 20. Jahrhunderts und vor allem fast vierzig Erst- oder  seltene Ausgaben von Theodor Storm.
Antiquariat Herbert Blank, Melonenstraße 54, 70619 Stuttgart, Telefon 0711 / 472130


Was soll man mit dem Buchstaben »Q« anderes tun als jonglieren? Das Motiv aus dem hübschen »Abecedebra« mit Texten von Halfdan Rassmussen (deutsch von James Krüss) und durchweg farbigen Illustrationen von Ib Spang Olsen schmückt den Umschlag von Winfried Geisenheyners 88. Kinderbücher-Katalog mit dem dritten Teil aus der Sammlung John. Die 340 Nummern sind schon beim Blättern wieder einmal ein großer Genuss.
www.geisenheyner.de

 

Schöne Buchrücken entzücken im Farbteil von Susanne Koppels 53. Katalog: Halblederbände mit reicher Rückenvergoldung, teils mit Monogramm wie bei James Oswalds »Apellation an den gemeinen Menschenverstand zum Vortheil der Religion (1794), mit andersfarbigen Rückenschildern, deren aus Platzgründen knappe Beschriftung alles – »Lessings Fabeln« – oder wenig und Rätselhaftes aussagt – »Anti–Hoffmann« und »Untersuchung der Beschwerden des Galizischen Adels«. Daneben finden sich 180 Bücher, Flug- und Kleinschriften aus den Themengebieten Geschichte, Literatur und Reisen.
Antiquariat Susanne Koppel, Parkallee 4, 20144 Hamburg, info[at]antiquariat-koppel[dot]de

 

Genau 500 Nummern enthält der aktuelle Katalog des Fürstenberger Antiquariats Seidel & Richter: Alphabetisch von Abraham a Sancta Clara (»Heiklige Nasen« mit Originalholzschnitten) bis Klaus Zylla, dessen Grafiken und Malerei zu Heiner Müllers »Ajax zum Beispiel« in 60 Unikaten-Exemplaren 2006 in der Berliner Galerie auf Zeit erschienen sind. Wieder einmal präsentiert Kerstin Seidel eine große Bandbreite von literarischen Erstausgaben, illustrierten Werken und Kunst zu Literatur von 10 bis 1500 Euro.
→ Antiquariat Seidel & Richter, Grüner Winkel 10, 16798 Fürstenberg / Havel, Antiquariat-Berlin[at]t-online[dot]de

 

Schönes und Seltenes verspricht Franz Siegle in seinem Auswahlkatalog mit 50 Nummern, im wesentlichen Sachbücher des 19. und 20. Jahrhunderts wie etwa »Alle Theosophischen Schriften« von Jacob Böhme und »Gesammelte Schriften« in zwölf Bänden von Sigmund Freud, aber auch C. F. D. Schubarts »Sämtliche Gedichte«. Eine »außergewöhnliche Huldigung an eine Symbolfigur des Jazz« ist die Edition mit zehn Grafiken zum 5. Todestag von Louis Armstrong, darunter das Porträt von Horst Antes: zehn LPs hat der Merlin Verlag auch noch beigelegt.
Antiquariat Franz Siegle, Im Rauchleder 13, 69242 Mühlhausen / Kraichgau, antiquariat.siegle[at]t-online[dot]de

 

Eine denkbar unterschiedlichste Auswahl an Autographen und Urkunden enthält – in chronologischer Ordnung – Katalog 705 des Antiquariats J. A. Stargardt. Eines der ältesten Exponate ist der Schutzbrief für den Franziskanerorden von Papst Innozenz IV. vom Ersten Konzil in Lyon im Sommer 1245, dessen Ziel die Absetzung Friedrichs II. als Kaiser und König war. Eines der jüngsten ist eine Kunstpostkarte von Joseph Beuys an den Verleger der Eremitenpresse vom September 1979, dazwischen finden sich Briefe, Texte, Klecksografien von Bettine von Arnim, Justinus Kerner, Robert Walser, Jean Cocteau.
www.stargardt.de


Bücher suchen — weltweit

ILAB-Volltextsuche:

 




58. Stuttgarter Antiquariatsmesse
25. bis 27. Januar 2019
Kunstgebäude am Schlossplatz

www.stuttgarter-antiquariatsmesse.de

 

Verband Deutscher Antiquare e.V.

Geschäftsstelle: Norbert Munsch
Seeblick 1, 56459 Elbingen
Fon +49 (0)6435 909147
Fax +49 (0)6435 909148
E-Mail buch[at]antiquare[dot]de