12.04.2019
Kategorie: VdA

Provenienzforschung

Die Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste unterstützt nun auch Private bei der Provenienzforschung zu NS-Raubgut.


Bis zum 1. Juni können noch Anträge für langfristige Forschungsprojekte eingereicht werden, einzelfallbezogenen, kurzfristigen Forschungsbedarf fördert das Zentrum ganzjährig.
Alle Informationen hier:PDF (download)
 
In diesem Zusammenhang interessiert auch das am 5. März in New York veranstaltete Symposium der ILAB und ABAA – »Who owned this?  Libraries and the Rare Book Trade Consider Issues Surrounding Provenance, Theft and Forgery«, das nun in Videos zum Nachsehen dokumentiert ist: → https://vimeo.com/album/5874116


Bücher suchen — weltweit

 

59. Stuttgarter Antiquariatsmesse
24. bis 26. Januar 2020
Kunstgebäude am Schlossplatz

www.stuttgarter-antiquariatsmesse.de

 

Verband Deutscher Antiquare e.V.

Geschäftsstelle: Norbert Munsch
Seeblick 1, 56459 Elbingen
Fon +49 (0)6435 909147
Fax +49 (0)6435 909148
E-Mail buch[at]antiquare[dot]de

hf