28.06.2019
Kategorie: Kataloge und Bücher

Besonderes und Bibliophiles aus Aachen und Hamburg

Zwei neue Kataloge zum Sommeranfang


Schon der Blick auf den Umschlag des neuen Katalogs von Sabine Keune macht gute Laune: Wie die schwarze Katze mit gesträubtem Fell buckelt und faucht und der Hampelmann seinerseits zurückfaucht – einen Buckel hat er ohnehin. Die Einbandabbildungen entstammen dem 1923 im Esslinger Schreiber-Verlag erschienenen, ersten Bilderbuch von Alwine Stickel, deren Farblithographien zu »Hampelmanns Reise« nichts von ihrer farbsatten Frische verloren haben (€ 2600,-). Unter dem Motto »Farbe und Linie« enthält der reich illustrierte 62. Katalog 150 Nummern, beginnend mit »klassischen« aus dem 19. Jahrhundert und ausgefallenen ABC-Büchern, etwa dem »ABC der wilden Kinder« von Hans Witte, dessen zehn Exemplare jeweils nummerierte und signierte Unikate mit acht Monotypien enthalten, gedruckt wurde es 2018 in der Edition Einstein / Galerie für Buchdruckkunst (€ 780,-). Unter W gibt es einen weiteren Witte, ein Leporello zum Grimm-Jubiläum 2012, damals exklusiv für Sabine Keunes Antiquariat gedruckt, aber auch »Andy Warhol’s Children’s Book« mit der unübersehbaren knallroten Tomate auf dem Umschlag und schwungvoller schwarzer Signatur des Popkünstlers, 1983 in der Galerie Bruno Bischofberger in Zürich erschienen (€ 1900,-). Ein besonders dekoratives Bilderbuch im Stil des Art Déco stammt (vermutlich) von Konrad Müller-Fürer und thematisiert Szenen »Uit Huis en Hof« (Aus Haus und Hof), veröffentlicht wurde es 1921 in Utrecht, kostet € 1400,- und erfreut mit dem Ententeich besonders jetzt zur Sommerzeit.

Der Katalog ist gedruckt erhältlich und steht auch online:
Antiquariat Sabine Keune
Kupferstraße 15
52070 Aachen
Telefon 0241 - 900 72 747
Telefax 0241 - 900 72 757
S.Keune[at]t-online[dot]de
www.antiquariat-keune.eu


*

»Schöne Bücher« versammelt der Sommerkatalog des Hamburger Antiquariats Schaper und schön sind darin nicht zuletzt die über dreißig Shakespeare-Ausgaben: von den in Leder gebundenen Werken in zehn Bänden, die Friedrich Gundolf übersetzt und Melchior Lechter gestaltet und mit Buchschmuck versehen hat (€ 1500,-), über die Liebhaberausgabe des »Sturm« in der Übersetzung von Richard Schaukal und mit Original-Lithographien von Oskar Laske, erschienen 1925 in Wien und von beiden signiert (€ 210,-) bis hin zu Originalausgaben der Dramen oder Sonette, einem Band mit frühen Übersetzungen des Hamlet-Monologs oder Hildegard-Hammerschmidt-Hummels Dokumentation der Shakespeare-Illustrationen aus über vier Jahrhunderten.
Desweiteren finden sich im neuen Schaper-Katalog in überraschenden Nachbarschaften zwischen der Belletristik auch Bücher zur Typografie und Volkswarenkunde, Architektur und Weinbau, nicht zuletzt die erste Ausgabe der Kommentare zu den Paulusbriefen von Haymo von Halberstadt, gedruckt in Straßburg 1519 (€ 780,-).
»Schöne Bücher« sind vor allem Werkausgaben und Pressendrucke, Illustriertes und Künstlerbücher von Friedrich Hechelmann und Markus Lüpertz, Eric Carle und Christoph Meckel, Tomi Ungerer und Paul Wunderlich, Günter Grass und Antoni Tapies.

Antiquariat Dietrich und Brigitte Schaper oHG
Dammtordamm 4
20354 Hamburg
Telefon +49 (0) 40 34 50 16
buch[at]antiquariat-schaper[dot]de
antiquariat-schaper.de


Bücher suchen — weltweit

 

59. Stuttgarter Antiquariatsmesse
24. bis 26. Januar 2020
Kunstgebäude am Schlossplatz

www.stuttgarter-antiquariatsmesse.de

 

Verband Deutscher Antiquare e.V.

Geschäftsstelle: Norbert Munsch
Seeblick 1, 56459 Elbingen
Fon +49 (0)6435 909147
Fax +49 (0)6435 909148
E-Mail buch[at]antiquare[dot]de

hf