13.03.2020
Kategorie: Ausstellungen, VdA

»Diesen Kuß der ganzen Welt!«

Der Titel der Ausstellung der  Beethoven-Sammlung der Staatsbibliothek zu Berlin hat in Zeiten, in denen die Corona-Meldungen und -Viren einen umschwingen, natürlich etwas ungewollt ironisches, sarkastisches an sich.


Vom 11. März bis 30. April 2020 sollte die Staatsbibliothek zu Berlin einen großen Beethoven-Schatz im Wilhelm-von-Humboldt-Saal präsentieren »In der Öffentlichkeit ist bisher kaum bekannt, dass sich im Haus Unter den Linden eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen von Notenhandschriften Ludwig van Beethovens und zudem wichtige biografische Quellen befinden… Zu den Schätzen der Sammlung zählen Spitzen-Autographe, die zu ihrem Schutz nur sehr selten im Original gezeigt werden dürfen. Das Jubiläumsjahr 2020 bietet den passenden Anlass, die Tresore der Staatsbibliothek zu öffnen und der Öffentlichkeit den Zugang zu den originalen Lebensdokumenten Beethovens in einer noch nie gesehenen Breite und Tiefe im Rahmen einer Ausstellung zu ermöglichen. Die Ausstellung wird unter anderem die originalen Aufzeichnungen der Oper Fidelio und der Missa Solemnis zeigen. Nur wenige wissen, dass sich auch das Originalmanuskript der 9. Sinfonie Beethovens in der Musikabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin befindet. Das populärste Werk der klassischen Musik wurde 2001 in das UNESCO-Register »Memory of the World« aufgenommen und begeistert bis heute mit seiner Ode an die Freude weltweit die Menschen. Besucherinnen und Besucher der Ausstellung werden Gelegenheit bekommen, sich das Autograph mit eigenen Augen anzusehen.« (Homepage StaBi Berlin).

Wohl dem, der die Gelegenheit sofort genutzt hat, denn ab morgen greifen auch hier Schutzmaßnahmen: »In Zusammenhang mit den Präventionsmaßnahmen zu COVID-19 (Coronavirus) bleibt die Staatsbibliothek ab Samstag, den 14.3.2020, bis auf Weiteres geschlossen. Weitere Informationen folgen in Kürze.«

Ein Trost bleibt: eine virtuelle Ausstellung bleibt: → https://blog.sbb.berlin/termin/diesen-kuss-der-ganzen-welt-virtuelle-beethoven-ausstellung/

Motiv: © Staatsbibliothek zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz

 


Bücher suchen — weltweit

 

60. Antiquariatsmesse Stuttgart
29. bis 31. Januar 2021
Kunstgebäude am Schlossplatz

www.antiquariatsmesse-stuttgart.de

 

Verband Deutscher Antiquare e.V.

Geschäftsstelle: Norbert Munsch
Seeblick 1, 56459 Elbingen
Fon +49 (0)6435 909147
Fax +49 (0)6435 909148
E-Mail buch[at]antiquare[dot]de