Die Pressen der Brüder Kleukens. Aus der Sammlung der Barbara Achilles-Stiftung Hamburg

•  bestellen

Ernst Ludwig-Presse, Ratio-Presse, Kleukens-Presse, Mainzer Presse: drei Jahrzehnte deutscher Buchkunst, vom Luxusdruck des Jugendstils bis zur typographischen Meisterleistung

1907 gründeten die Brüder Christian Heinrich und Friedrich Wilhelm Kleukens im Auftrag von Großherzog Ernst Ludwig von Hessen und bei Rhein in der Darmstädter Künstlerkolonie Mathildenhöhe eine der ersten deutschen Privatpressen. Man besann sich auf die englischen Vorbilder, Doves und Kelmscott Press, und wandte sich der rein typographischen Gestaltung zu. Nach der Trennung der Brüder produzierten beide auf der Ratio- und Kleukens-Presse, gefolgt von der Mainzer Presse.

Die in kleinsten Auflagen gedruckten und meist luxuriös gebundenen Werke dieser Pressen sind Meilensteine der deutschen Buchkunst des frühen 20. Jahrhunderts. Die Ausstellung zeigt auserlesene Beispiele aus den Beständen der Hamburger Barbara Achilles-Stiftung.

Die Pressen der Brüder Kleukens. Aus der Sammlung der Barbara Achilles-Stiftung Hamburg. Mit einem bio-bibliographischen Abriss der Pressen und ihrer Protagonisten von Theo Neteler.

Katalogteil von Christian Hesse, Fotografien von Grit Hesse.

Verband Deutscher Antiquare e.V., 2015. 84 Seiten mit zahlreichen Farbabbildungen. Englische Broschur.

ISBN 978-3-9815734-1-1  

•  Veröffentlicht zur 54. Stuttgarter Antiquariatsmesse 2015

•  20 € (zzgl. Versand)


Bücher suchen — weltweit

ILAB-Volltextsuche:

 




57. Stuttgarter Antiquariatsmesse
26. bis 28. Januar 2018
Kunstgebäude am Schlossplatz

www.stuttgarter-antiquariatsmesse.de

 

Verband Deutscher Antiquare e.V.

Geschäftsstelle: Norbert Munsch
Seeblick 1, 56459 Elbingen
Fon +49 (0)6435 909147
Fax +49 (0)6435 909148
E-Mail buch[at]antiquare[dot]de