» zum Schaufenster des Verbandes Deutscher Antiquare e.V.  »

7. Juni 2024

Von Antiquaren und Sammlern

... Frieder Weitbrecht

Beruf oder Berufung? Einmal Antiquar, immer Antiquar? Diese Fragen und viele mehr schwirrten durch unsere Köpfe, als wir unseren Gesprächspartner Frieder Weitbrecht vom Antiquariat Steinkopf anlässlich seines herannahenden 80. Geburtstags aufsuchten. Barbara van Benthem und Sibylle Wieduwilt haben sich nach langer Pause wieder auf die Reise begeben. Dieses Mal nach Stuttgart, um den Jubilar ausführlich zu befragen.  ... weiterlesen


24. Mai 2024

#ElliSammelt
Den guten Ton sammeln
Über Ramsch, der ein Sammelgebiet sein kann

Hübsche Kieselsteine, Prospekte, Katzenschnurrhaare. In wenigen Kontexten würden solche Themen als wertvolle Sammelthemen charakterisiert werden. Wer Porzellan, frühe Luther-Ausgaben oder Fossilien sammelt, hat dieses Problem seltener. Nur weil Kunst, Philosophie und Wissenschaft manchen Sammelgegenständen schon per se eingeschrieben ist, heißt das aber doch nicht, dass andere Gegenstände nicht durch das Sammeln das Potential zum Erkenntnisgewinn entwickeln könnten. ... weiterlesen


17. Mai 2024

Kulturtipps
Höhepunkte mittelalterlicher Schreibkunst

Im Jahr 724 gründete der Wanderbischof Pirmin auf der Bodenseeinsel Reichenau ein Kloster. Im Laufe der folgenden Jahrhunderte entwickelte sich die Reichenau zu einem der führenden religiösen, kulturellen und politischen Zentren Mitteleuropas. Das Kloster stand in engem Austausch mit den karolingischen und ottonischen Königen und Kaisern und wirkte bis über die Grenzen Europas hinaus. Im Skriptorium entstanden prachtvolle Handschriften, die heute zu den wertvollsten Büchern der Welt gehören. ... weiterlesen


10. Mai 2024

Kulturtipps
250 Jahre Goethes »Werther«

Vor 250 Jahren erschien Goethes Roman von den »Leiden des jungen Werthers«. Was 1774 sonst noch passierte, davon erzählt Johannes Saltzwedel am Donnerstag, 16. Mai, 19 Uhr bei einem Bildvortrag im Antiquariat Tautenhahn. Der »Werther« des 25jährigen Goethe war ein Großereignis der deutschen und europäischen Literaturgeschichte. Aber worüber diskutierte die Lesewelt 1774 noch? ... weiterlesen


6. Mai 2024

Kulturtipps
»Ich bin es nicht, ich bin's«
Ingeborg Bachmann im Literaturhaus München

»Meine Existenz ist eine andere, ich existiere nur, wenn ich schreibe, ich bin nichts, wenn ich nicht schreibe ... Es ist eine seltsame, absonderliche Art zu existieren, asozial, einsam, verdammt, es ist etwas verdammt daran.«

Ingeborg Bachmann ist eine Ikone der Literaturgeschichte und eine der faszinierendsten Frauenpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. ... weiterlesen


 

 

Verband Deutscher Antiquare e.V.

Geschäftsstelle: Norbert Munsch
Seeblick 1, 56459 Elbingen
Fon +49 (0)6435 909147
Fax +49 (0)6435 909148
E-Mail buch[at]antiquare[dot]de