» zum Schaufenster des Verbandes Deutscher Antiquare e.V.  »


19. Oktober 2022

#ElliSammelt
Wieso will ich das haben?
Über die Gefühle, die Materialität auslösen kann, und wie ich so zum Sammeln kam.

Bestimmt kennen Sie das schöne Gefühl, über den Rücken eines reich verzierten Ledereinbandes zu streichen und die Prägung darauf zu spüren. Oder die Freude, unverhofft etwas zu entdecken: in einem Schallplattencover – ein Poster, ein Konzertticket, einen Einkaufszettel.

Bei mir fing das Sammeln mit genau dieser Begeisterung für die Materialität an. Elton Johns lebensgroßer, schon verblasster Kopf starrte mich vom Schallplattencover des Albums Rock of the Westies an, und ich konnte nicht widerstehen – ein kleines CD-Cover konnte mit dem hier nicht mithalten. Außerdem war das Album zuerst auf Vinyl erschienen, ist es also nicht passend, auch eine Vinyl-Ausgabe zu besitzen?Und so blieb es nicht bei Vinyl – Programmhefte, Pressefotos, Magazine; all die Medien, die den ganzen Kontext der Musik greifbar machen, wollte ich haben. Mittlerweile könnte ich ein Kinderzimmer eines Elton-John-Fans aus den 70er Jahren nachbauen. ... weiterlesen


25. August 2022

Bookophile
Das Lied des deutschen Drachentöters

Das einstige Nationalepos der Deutschen erzählt in einem gigantischen Umfang an Handlungssträngen von politischen Konflikten des frühen deutschen Mittelalters, tödlichen Emanzipationsversuchen und (fast) unsterblich machendem Drachenblut.

zur Kolumne → https://bookophile.com/das-lied-des-deutschen-drachentoeters/


11. August 2022

Bookophile
Wie Europa den Koran kennenlernte

Jahrhunderte alte Vorurteile gegenüber dem Islam wurden aufgeweicht, als ein französischer Diplomat den Koran 1647 in seine Muttersprache übersetzte. Bald beschäftigten sich viele europäische Intellektuelle mit diesem Text. Sie erfuhren aus ihm, dass der so lange verteufelte Glauben dem Christentum durchaus ebenbürtig war, eine Erkenntnis, die einen Meilenstein der Aufklärung darstellte. Warum aber war es ausgerechnet ein französischer Diplomat, der die erste Übersetzung des Korans in eine moderne Sprache anfertigte?

zur Kolumne → https://bookophile.com/wie-europa-den-koran-kennenlernte/ 


27. Juli 2022

Bookophile
Phaedon oder hat der Mensch eine unsterbliche Seele?

Was ist der Mensch? Eine fein eingerichtete Maschine, die vergeht, wenn das Herz zu schlagen aufhört? Oder ist im Mensch ein göttlicher Funken? Lebt seine Seele weiter, wenn der Leib tot zu Boden fällt. 1767 erschien zu dieser Frage ein Buch, das in Deutschland zum meistgelesenen Buch der Zeit wurde.

zur Kolumne → https://bookophile.com/phaedon-oder-hat-der-mensch-eine-unsterbliche-seele/


13. Juli 2022

Bookophile
Versailles im alten Glanz

Für Pierre de Nolhac war Versailles eine Lebensaufgabe. Als Konservator setzte er alles daran, das Schloss der französischen Könige umfassend wiederherzustellen. Zudem verfasste er zahlreiche Bücher über Versailles. Eine schöne Ausgabe eines dieser Werke befindet sich in unserer Bibliothek.

zur Kolumne → https://bookophile.com/versailles-im-alten-glanz/


30. Juni 2022

Bookophile
5 Jahre in Surinam – Das Grauen der Sklaverei

In den 1770er Jahren ging der Schotte John Stedman als Soldat nach Südamerika, um in einer niederländischen Kolonie einen Sklavenaufstand zu bekämpfen. Seine Schilderung der Grausamkeiten im Umgang mit den dortigen Sklaven sorgte europaweit für Aufsehen.

zur Kolumne → https://bookophile.com/5-jahre-in-surinam-das-grauen-der-sklaverei/


18. Juni 2022

Bookophile
Moses Mendelssohn: Das Vorbild für Nathan den Weisen

Als Lessing seinen Nathan den Weisen auf die Bühne brachte, wussten die Zuschauer sofort, wer das Vorbild für seinen Titelhelden war: Der Philosoph Moses Mendelssohn, damals der bekannteste deutsche Jude. Ein Karlsruher Verleger nutzte die Gelegenheit, einen Raubdruck seiner Werke herauszugeben.

zur Kolumne → https://bookophile.com/moses-mendelssohn-das-vorbild-fuer-nathan-den-weisen/


2. Juni 2022

Bookophile
Der Suezkanal – ein lohnendes Unterfangen oder doch nur ein Millionengrab?

Der Suezkanal ist heute eine Pulsader der Weltwirtschaft. Als man mit seinem Bau begann, waren die Zeitgenossen von diesem Projekt fasziniert – doch Geld investieren wollte kaum jemand, wie unser heutiges Buch zeigt.

zur Kolumne → https://bookophile.com/der-suezkanal-ein-lohnendes-unterfangen-oder-doch-nur-ein-millionengrab/


20. Mai 2022

Bookophile
Der revolutionäre Spaziergänger

Sein Leben war ein Kampf: Als Soldat gegen den Feind, als Jurist gegen einen ungerechten Staat und als Autor gegen die Zensur. Johann Gottfried Seume gehört zu den bekanntesten Autoren der deutschen Aufklärung. Und er nahm in seinen Büchern kein Blatt vor den Mund.

zur Kolumne → https://bookophile.com/der-revolutionaere-spaziergaenger/ 


8. Mai 2022

Bookophile
Der gelehrte Münzmeister: Reiner Budel

Da gibt es die Männer, die ein ganzes Leben lang Erfahrung sammeln. Und es gibt die Männer, die an Universitäten gelernt haben, wie sie ihr Wissen zu Papier bringen. Und dann gibt es einige wenige, die über Erfahrung und Universitätswissen verfügen. Zu ihnen gehörte Münzmeister Reiner Budel. Er verfasste ein einflussreiches Werk zur Münzkunde.

zur Kolumne → https://bookophile.com/der-gelehrte-muenzmeister-reiner-budel/  


22. April 2022

Die Bookophile-Kolumne
Die beste aller möglichen Welten

Die Welt wäre besser ohne Übel, sagen die einen. Wenn es Gott wirklich gibt, dürfte es kein Übel geben, sagen die anderen. Leibniz sagt: Es gibt Gott und wir leben in der besten aller möglichen Welten. Glauben Sie nicht? Dann lesen Sie weiter …

zur Kolumne → https://bookophile.com/die-beste-aller-moeglichen-welten/  


11. April 2022

Die Bookophile-Kolumne
Der erste Mensch am Nordpol, Teil 2: Fake Peak oder die heiße Schlacht um den kalten Pol

Im September 1909 kamen zwei Forscher von mehrjährigen Arktis-Expeditionen zurück. Beide behaupteten, als erster Mensch den Nordpol erreicht zu haben. Ein schmutziger Kampf um den Ruhm entbrannte. Wer war denn nun der erste Mensch am Nordpol?

zur Kolumne → https://bookophile.com/der-erste-mensch-am-nordpol-teil-2-fake-peak-oder-die-heisse-schlacht-um-den-kalten-pol/  


25. März 2022

Die Bookophile-Kolumne
Der erste Mensch am Nordpol, Teil 1: Der Wettlauf gen Norden

Wer war der erste Mensch am Nordpol? Keine einfache Frage, denn zwei Männer beanspruchen diese Ehre für sich. In diesem und dem folgenden Artikel stellen wir ihre Bücher vor und gehen der Frage nach, warum das Erreichen des Nordpols überhaupt so ein großes Ziel war.

zur Kolumne → https://bookophile.com/der-erste-mensch-am-nordpol-teil-1-der-wettlauf-gen-norden/  


16. März 2022

Die Bookophile-Kolumne
Zahme Frühlingsgefühle

Ein mittelmäßiger französischer Schriftsteller schreibt mittelmäßige Gedichte über den Frühling und die Liebe. Aber obwohl seine Angebetete eine Prostituierte ist, bleiben die literarischen Küsse jugendfrei.

zur Kolumne → https://bookophile.com/zahme-fruehlingsgefuehle/  


25. Februar 2022

Die Bookophile-Kolumne

Liebe Leserinnen und Leser,

die Veröffentlichung von folgender Buchbeschreibung erfolgte am Nachmittag des 23.2.2022. Nicht ahnend, wie aktuell das Thema bereits ab der Nacht desselben Tages ist.

Refugees Welcome!

Als Protestanten aus Salzburg ihre Heimat verlassen mussten, bewies ein König schnelle Auffassungsgabe und ein Pfarrer sah die Gelegenheit für ein gut zu verkaufendes Buch.

zur Kolumne → https://bookophile.com/refugees-welcome/  


11. Februar 2022

Die Bookophile-Kolumne
Wagners Tristan: Von den Kelten bis zur Romantik

Sie ist eine der weltweit meist aufgeführten Opern: Richard Wagners Tristan und Isolde. Eine Künstlerausgabe lässt sich von der insularen Buchmalerei inspirieren und illustriert den Text mit keltischen Motiven.

zur Kolumne → https://bookophile.com/wagners-tristan-von-den-kelten-bis-zur-romantik/ 


31. Januar 2022

Die Bookophile Kolumne
Warum sich Bücher zu Weihnachten schon immer gut verkauft haben

Sie lagen im viktorianischen England überall unter dem Weihnachtsbaum, sogar bei Königin Victoria: ‚gift books‘ oder Verschenkbücher, die alljährlich im November erschienen. Zur Geschichte eines frühen Buchmarkt-Phänomens.

zur Kolumne → https://bookophile.com/warum-sich-buecher-zu-weihnachten-schon-immer-gut-verkauft-haben/


15. Januar 2022

Die Bookophile-Kolumne

In einer Kooperation mit Bookophile werden wir ab jetzt regelmäßig auf deren, etwas andere Buchbeschreibung, verlinken. Freuen Sie sich mit uns auf verschiedene Blickwinkel auf, Herangehensweisen an und Beschreibungen von Büchern und Drucken.

Aal, Aprikosen und Agtstein: Die bayerische Maut- und Akzisen-Ordnung

Eine bayerische Zollordnung aus dem Jahr 1765 gibt uns einen Einblick in den Alltag der Bevölkerung: Was wurde auf den Straßen transportiert, wie wurde versteuert, und warum hielt sich die Subsistenz-Wirtschaft bis ins 19. Jahrhundert?

zum Artikel → https://bookophile.com/aal-aprikosen-und-agtstein-die-bayerische-maut-und-akzisen-ordnung/ 


 

 

Verband Deutscher Antiquare e.V.

Geschäftsstelle: Norbert Munsch
Seeblick 1, 56459 Elbingen
Fon +49 (0)6435 909147
Fax +49 (0)6435 909148
E-Mail buch[at]antiquare[dot]de